Preisträger Sonderpreis

Bestandssicherung der Nahversorgung in der Fläche durch einen „fahrenden Supermarkt“
Projekt Nahversorgung der Fläche durch mobile Versorgung - Sanierung der Basisstation in Groß Teetzleben
Träger Frank Schönegge, Betreiber eines fahrenden Supermarktes mit 7 Fahrzeugen und der Basisstation mit EH-Laden in Groß Teetzleben
Gemeinde
  • Groß Teetzleben hat 682 EW (LK MS, nahe Neubrandenburg)
  • Standort liegt im Ort
Projektinhalt
  • Herr Schönegge betreibt seit 1992 in der Gemeinde einen stationären Lebensmittelmarkt in Kombination mit einem mobilen Handel. Das Unternehmen beschäftigt 14 MA und beliefert in einem Umkreis von ca. 80 km mehr als 4.000 Haushalte in den kleinen Orten und darüber hinaus auch Altenheime, betreute Wohnanlagen, örtliche Vereine u.ä.
  • dringende Sanierungs- und Stabilisierungsmaßnahmen an der Basisstation zur Stabilisierung der mobilen und stationären Nahversorgung sind notwendig (Kühltechnik, bauliche Umbaumaßnahmen des Gebäudes etc.)
Besonderheit des Projektes
  • Sicherung 14 Arbeitsplätze
  • Frank Schönegge bietet soziale Dienstleistungen die weit über die Aufgabe eines fahrenden Supermarktes hinausgehent
  • hervorzuheben ist, dass er z. T. deutlich über die einfache Nahversorgung hinausgehende Leistungen für seine zumeist älteren Kunden leistet, Bank-, Boten- und Apothekengänge übernimmt oder auch Kleinstreparaturen (Hausmeisterservice) ausführt
Preisgeld
  • 20.000 €